Deutsche Nationalhymne auf türkisch?

Wie ich eben hier lesen musste, schlägt der Herr Stöbele vor, die 3, Strophe der Deutschen Nationalhymne auf türkisch anzubieten. Dies sei ein „Symbol für die Vielsprachigkeit Deutschlands“! Ha! Das ich nicht lache! Das wäre vielmehr eine total FALSCHE Ansage an die hier lebenden (nicht nur) Türken.

Vielleicht sollte Herr Ströbele sich noch einmal den Brockhaus schnappen und sich durchlesen, was dort zum Thema INTEGRATION steht. Die Deutsche Nationalhymne auf türkisch wäre jedenfalls das genaue Gegenteil. Alle Welt versucht den hier lebenden Auslöndern mit Deutschkursen und so weiter die INTEGRATION zu erleichtern, und dann kommt das…

Auch dass die FDP hier mal wieder medienwirksam ins gleiche Horn stößt ist für mich kein Wunder. Fehlt noch, dass Herr Westerwelle mit dem Guidomobil dafür Werbung macht.

Ich hätte ja nie gedacht, dass ich in meinem Leben mal derselben Meinung bin wie Herr Bush, aber dieser sieht sich momentan eben dieser Diskussion ausgesetzt, wo die ganzen Latino-Amerikaner in den USA für mehr Integration demonstrieren. Hier wurde nämlich die Amerikanische Nationalhymne auf spanisch herausgebracht. Herr Busch meinte dazu: Wer US-Bürger werden wolle, der solle Englisch lernen und somit in der Lage sein, die Nationalhymne auf Englisch zu singen. So sehe ich das auch. Und erst recht für unser Land. Man kann nicht erwarten, dass man in ein Soziales Netz fällt und nichts dafür tun muss.

Ich bin gespannt auf Eure Reaktionen 🙂

One comment

  1. sne says:

    letztens erzählte mir meine beste freundin von einem bekannten der nun in den USA studiert. Zumindest für ein Semester. Er stand am Flughafen und rief Ihren Freund an. Er solle doch möglichst schnell ein Hotel irgendwo in Amerika nennen. Denn scheinbar darf man dort nicht einreisen wenn man kein „Ziel“ hat.

    Den Blick weiter schauen wir auf unsere Schulen, in denen kluge Kinder leider nicht weiterkommen, weil die 85% der Klasse, die noch aus Deutschland stammen und eben auch die dazugehörige Sprache sprechen leider nicht gefördert werden. Denn die Lehrer müssen erstmal „deutsche Sprache“ durchnehmen. Auch wenns doof klingt: Ich gebe Herrn Bush auch recht. Wer auswandert sollte die Sprache beherschen, oder sich zumindest damit beschäftigen.

    Schade das wir keine anderen Probleme haben… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.