2 Kommentare

  1. Geilomat! Ein noch treffenderes Wort für dieses Konzert fällt mir nicht ein!! Wenn bei Dir der Funke nicht übergesprungen ist, bei mir hat es ein ganzes Feuerwerk ausgelöst, der Emotionen! Die Show war einfach nur geil, Madonna war im Gegensatz zu Deiner Beschreibung sehr zu „Spielereien mit dem Publikum“ bereit. Erstmal begrüßte sie uns auf deutsch, nach dem supergeilem Einstieg mit 3 Liedern setzte sie sich erst einmal hin und begann über „the fucking rain“ zu fachsimpeln. Man muss dazu sagen, dass es den ganzen Tag geschüttet hat wie aus Kübeln, aber pünktlich zum Einlass um 18 Uhr hörte es auf, Petrus ist Madonna-Fan!!! Da die AWD-Arena in Hannover nicht ganz überdacht ist, wäre das ganze sonst ne ziemlich nasse Angelegenheit geworden. Dann entschuldigte sie sich, dass es so kalt ist, was kann sie eigentlich dafür?? Zwischendurch spielte sie immer wieder mit dem Publikum, zeigte gern den Stinkefinger, was bei ihr natürlich durchaus positiv aufgenommen wurde, mit anderen Worten: Zeig mir den Stinkefinger, ich klatsch dich dafür beifalltechnisch in Grund und Boden, du bist schließlich Madonna! War lustig anzusehen, man merkte das sie gut drauf war. Im mittleren Teil der Show machte sie einen auf Heavy-Metal, meine Güte das kann Metallica auch nicht besser! Einfach genial! Bei „Like a virgin“ merkte man, dass es ihr selber komisch vorkam das Lied zu singen, schließlich ist sie gerade 48 geworden! Sie lachte die ganze Zeit dabei, also nicht showtechnisch, sondern man merkte, sie schmunzelte sozusagen. Ach was soll ich noch sagen, das Publikum ging richtig mit, klar viele warme, heiße und auch kalte Brüder, aber um es mal so zu sagen, was haben die anderen Konzert-Besucher eigentlich gedacht als sie Christian gesehen haben??? Hat der nen Bausparvertrag, der sieht so aus! (Bäh!!) Mein absolutes Highlight war der Auftritt mit dem Kreuz, nicht weil im Vorfeld soviel darüber gesprochen und berichtet wurde, sondern weil es absolut nur geil war, dazu hat sie noch mein absolutes Lieblingslied von der aktuellen CD gesungen, boah, Gänsehaut!!! Die Botschaft kam an würde ich für meinen Teil sagen. Ein Israeli und ein Palästinenser reichen sich durch Madonna hindurch die Hände, wow, geil gemacht! Auch am Ende von „Live to tell“ die Spendenadressen http://www.clintonfoundation.org und einer anderen Organisation, geil gemacht. Bah, mir läuft es jetzt noch kalt den Rücken runter wenn ich dran denke, einfach nur genial. Also in Hannover hat es sowas von gefunkt die ganze Zeit! Alles in allem, einfach nur WOW! Ich war vor 2 Jahren bei der Re-Invention Tour 2004 in Arnheim schon dabei, ich dachte eigentlich das könnte sie nicht toppen, sie kann!! Dafür habe ich auch die 3 Stunden Heimfahrt von Hannover in Kauf genommen (normalerweise nur 1 Stunde), weil ja alle mal wieder gleichzeitig losfahren mussten! Egal, noch weitere 3 Stunden Madonna im Radio hören und sich auf die (hoffentlich) nächste Tour freuen! WOW!
    P.S.: Madonna hat sich nicht verspätet, die Konzerte fangen alle generell erst um 21 Uhr an, informieren statt meckern!!

  2. Das nenn ich mal Kommentar 😉
    Ich hab ja nicht über das Konzert gemeckert 🙂 An sich war das Konzert ja sehr gut, nur eben ist der Funke nicht übergesprungen, was ja so einen Konzertbesuch erst richtig gut macht. Wenn man das Gefühl hatte, der Künstler spielte auch für MICH.
    Die Show war eben sehr perfekt und ihre Botschaft (wie mit dem Kreuz) kam auch für mich rüber. Auch in D’Dorf hat Madonna natürlich gequatscht, aber eben nicht mit dem Publikum „gespielt“, bzw. keinen Dialog aufgenommen. Was eben für mich so das Topping ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.